Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Bratkartoffeln

Beschreibung

Schöne Resteverwertung für gekochte Kartoffeln. Immer wieder gut. Wie bei vielen an sich einfachen Rezepten gibt es viele Varianten. Hier mit gekochten Kartoffeln und Zwiebeln.

Zutaten

500 g
Kartoffeln (gekocht, vom Vortag)
1  
Zwiebel
3 EL
Öl
1 TL
Salz
1⁄2 TL
Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n)
Zucker

Anleitung

Die gekochten Kartofeln in Scheiben von etwa 1/2 cm Dicke schneiden.
Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Den Schnitt quer zur Faser machen, damit die Zwiebeln weicher werden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
Eine Lage der Kartoffelscheiben in die Pfanne geben. Es passen nicht alle auf einmal. Auf mittlerer Hitze nun die Kartoffelscheiben von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind.
Die gebratenenen Kartoffelscheiben aus dem Öl nehmen, auf Küchenkrepp entfetten und im Backofen warm halten. Genauso mit den übrigen Scheiben verfahren, bis alle gebraten sind.
Nun im restlichen Öl die Zwiebeln anbraten. Dabei mit einer Prise Zucker bestreuen. Sie sollten etwas Farbe bekommen, aber nicht schwarz werden, sonst werden sie bitter.
Nun die Kartoffelscheiben wieder mit in die Pfanne geben. Mit Salz und Paprika bestreuen und kurz durchschwenken.

Bemerkungen

Wer es herzhafter mag, lässt zusamen mit den Zwiebeln noch ein paar Speckwürfel mit aus. Dann ist es natürlich nicht mehr vegetarisch.

Eine Variante der Bratkartoffeln sind die Schmorkartoffeln, für die rohe statt gekochter Kartoffeln verwendet werden und die bei geschlossenem Pfannendeckel gebraten werden.

Kommentare