Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Birnen, Bohnen und Speck

Beschreibung

Ein Klassiker der norddeutschen Küche ist dieser deftige Eintopf von grünen Bohnen mit ganzen Birnen und Kartoffeln und gekochten Speckscheiben. Wie viele Gerichte aus Norddeutschlad beinhaltet auch Birnen, Bohnen und Speck das Konzept der "boken-sööt", der "gebrochenen Süße". Dabei wird Süßes, wie hier die Birne, mit Salzigem und Saurem verbunden.

Zutaten

400 Gramm
Bauchspeck (geräuchert)
1  
Zwiebel
750 Gramm
Grüne Bohnen
4  
Birnen (klein und fest)
2 Esslöffel
Essig
500 Gramm
Kartoffeln (festkochend)
   
Salz
   
Schwarzer Pfeffer
1 Esslöffel
Öl
2 Teelöffel
Bohnenkraut (getrocknet oder frisch)
2 Esslöffel
Mehl (optional)

Anleitung

  1. Den Speck in 1/2 cm dicke Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Das Öl in dem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen, bis sie weich sind. Mit 1 Liter Wasser ablöschen. Den Speck hinzufügen und für etwa 15 Minuten auf mittlerer Hitze kochen.
  4. Unterdessen die Kartoffel schälen und in Stücke schneiden. Die Birnen waschen und Stängel und Stielansatz entfernen. Die Bohnen putzen und in ca. 3-4 cm lange Stücke brechen.
  5. Den Speck aus der Brühe nehmen und beiseite stellen. Die Bohnen und Kartoffeln zusammen mit dem Bohnenkraut und dem Essig in die Brühe geben und für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  6. Die Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken und die ganzen Birnen hineingeben. Alles für weitere 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Birnen weich sind.
  7. Optional kann die Brühe 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit etwas Mehl gebunden werden. Dazu verrührt man das Mehl mit etwas kalten Wasser und rührt es in die kochende Brühe ein.
  8. Alles noch einmal mit Salu und Pfeffer abschmecken und mit den gekochten Speckscheiben servieren.

Bemerkungen

Aus den Wochenmärkten im Norden kann man kleine feste Kochbirnen bekommen. Es eignen sich aber auch andere Birnensorten, solange sie noch fest sind und nicht zu groß.

Kommentare