Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Ammerländer Mockturtle

Beschreibung

Mockturtle ist eine kräftige, gebundene Fleischsuppe, die ursprünglich als Ersatz für Schildkrötensuppe erdacht wurde, wie der Name es schon sagt. In England wurde die Suppe mit Kalbskopf zubereitet, aber im Ammerland ist auch eine Zubereitung mit Schweineherz üblich, was den typischen Geschmack ergibt und den Unterschied zu einer "normalen" Gulaschsuppe ausmacht.

Zutaten

300 Gramm
Schweineherz
300 Gramm
Gulaschfleisch (Rind und/oder Schwein)
250 Gramm
Hackfleisch
2 Scheiben
Toastbrot
1  
Ei
   
Salz
   
Schwarzer Pfeffer
500 Gramm
Zwiebeln
3 Esslöffel
Schweineschmalz
1 Esslöffel
Mehl
100 Milliliter
Rotwein (trocken)
500 Milliliter
Wasser
1 Esslöffel
Tomatenmark
1 Esslöffel
Worcestershiresauce
40 Milliliter
Sherry
250 Gramm
Champignons
1 Esslöffel
Butter

Anleitung

  1. Das Schweineherz gründlich putzen. Alles außer dem reinen Muskelfleisch entfernen. Das Herzfleisch dann in kleine Würfel von etwa 1 cm Kantenlänge schneiden.
  2. Das Gulaschfleisch ebenfalls in löffelgerechte Würfel schneiden.
  3. Das Brot mit etwas Wasser für ein paar Minuten einweichen und dann gut ausdrücken. Das Hackfleisch mit dem Brot, dem Ei, 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer zu einem glatten Teig vermengen und zu kleinen Bällchen formen.
  4. Die Zwiebeln fein würfeln.
  5. 2 EL Schweineschmalz in einem Schmortopf erhitzen. Darin dann nacheinander portionsweise das gewürfelte Schweineherz, das Gulaschfleisch und die Fleischbällchen kräftig anbraten. Das angebratene Fleisch beiseite stellen.
  6. Im verbliebenen Schmalz die Zwiebelwürfel anschwitzen, bis sie glasig sind und leicht gebräunt. Die Zwiebeln dann aus dem Topf nehmen und ebenfalls beiseite stellen.
  7. Einen weiteren Esslöffel Schmalz in den Topf geben und erhitzen. Das Mehl dazu geben und im heißen Fett anschwitzen. Mit dem Rotwein und 500 ml Wasser ablöschen, mit dem Schneebesen glatt rühren, das Tomatenmark einrühren und alles einmal aufkochen lassen. Die Sauce mit Worcestershiresauce, Sherry, Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Fleisch und Zwiebeln wieder in den Topf geben (sollte die Flüssigkeitsmenge nicht ausreichen, etwas mehr Wasser zugeben) und alles auf kleiner Flamme für mindestens 60 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Besonders das Herzfleisch braucht einige Zeit, da es sehr fest ist.
  9. Unterdessen die Champignons nur putzen, nicht waschen, und in kleine Stücke oder Scheiben schneiden.
  10. In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Champigons darin anbraten und dann in die Suppe geben.
  11. Die Suppe für weitere 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Bemerkungen

Die Suppe heiß servieren. Dazu passt am besten eine Scheibe Roggenmischbrot.

Kommentare

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Zubereitung
30 Minuten
Kochdauer
1 Stunde, 30 Minuten
Gesamtzeit
2 Stunden