Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Bremer Pluckte Finken - Weiße-Bohnen-Eintopf mit Möhren, Apfel und Speck

Beschreibung

Pluckte Finken (auch Bunte Finken genannt) ist ein Bremer Eintopfgericht mit weißen Bohnen, Wurzelgemüse und Äpfeln. Es hat seinen Urprung in der Zeit, in der in Bremen noch Walfänger aufbrachen. An Bord der Schiffe wurde dann ein Teil des Walspecks in der Kombüse zu einem Eintopf verkocht. Diese Walspeckstücke wurden "Vinken" genannt. Die gepflückten Vinken haben dann dem Gericht seinen Namen gegeben. Nach Ende der Walfangzeit wurde natürlich kein Walspeck mehr verwendet und auch keine kleinen Vögel sondern Schweinespeck.
Auch in diesem Gericht findet sich die typisch norddeutsche Kombination von Süßem (Äpfel) und Herzhaftem (Speck) wie man sie auch bei Birnen, Bohnen und Speck kennt.

Zutaten

250 g
Weiße Bohnen (getrocknet)
200 g
Äpfel (säuerlich, ideal ist die Sorte Boskoop)
500 g
Möhren
200 g
Pastinaken
500 g
Kartoffeln
800 ml
Fleischbrühe
1  
Zwiebel
1 EL
Schweineschmalz
250 g
geräucherter Bauchspeck
2 TL
Salz
1 TL
Schwarzer Pefffer (frisch gemahlen)
2 EL
Essig
1⁄2 Bnd.
Petersilie (gehackt)

Anleitung

  1. Die weißen Bohnenkerne über Nacht in Wasser einweichen. Die Einweichflüssigkeit danach abgießen. Die Bohnen in frischem Wassr für ca. 40 Minuten kochen, bis sie weich sind. Die genaue Kochzeit kann variieren, sie hängt von Alter und Art der Bohnen ab.
  2. Die Möhren und Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Äpfel schälen und würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Das Schmalz im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschmoren. Mit der Fleischbrühe ablöschen und den Bauchspeck, die gekochten Bohnen, die Möhren und Pastinaken hinzufügen. Den Eintopf für 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dabei eventuell etwas Wasser zugeben, falls es zu dickflüssig wird,
  4. Die Suppe salzen, pfeffern und die Kartoffeln und Äpfel hinzufügen. Alles für weitere 20 Minuten kochen, bis die Kartoffeln weich sind.
  5. Kurz vor dem Servieren den Speck aus dem Eintopf nehmen und in Scheiben schneiden. Die gehackte Petersilie unter dem Eintopf heben und alles noch einmal mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.
  6. Dein Eintopf nun mit dem Speck als Einlage servieren.

Bemerkungen

Alternativ kann der Speck auch gewürfelt und mit in den Eintopf gegeben werden.

Kommentare

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Zubereitung
20 Minuten
Kochdauer
1 Stunde, 30 Minuten
Gesamtzeit
1 Stunde, 50 Minuten