Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Szegediner Gulasch

Beschreibung

Das Szegediner Gulasch (auch als Székely Gulasch bekannt) ist ein Fleischgericht mit Sauerkraut und Sauerrahm aus der Wiener Küche. Ich bevorzuge dafür Schweinefleisch statt Rindfleisch.

Zutaten

500 Gramm
Schweinefleisch (aus dem Schinken)
4
Zwiebeln
1
Rote Paprikaschote
2 Esslöffel
Öl
1 Esslöffel
Mehl
300 Gramm
Sauerkraut
1 Teelöffel
Kümmel
1 Teelöffel
Paprikapulver, rosenscharf
2
Lorbeerblätter
 
Wasser
1 Teelöffel
Salz
 
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
50 Milliliter
Saure Sahne (oder Schmand)

Anleitung

  1. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Paprika entkernen und würfeln.
  3. Das Öl in einem Topf oder Bräter erkitzen und die Fleischstücke portionsweise darin kräftig anbraten und etwqs Farbe nehmen lassen. Das Fleisch danach aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  4. Die Zwiebeln im restlichen Öl anschmoren, bis sie leicht braun geworden sind.
  5. Die Zwiebeln mit dem Mehl bestäuben und kurz anschmoren.
  6. Die Paprikaschote, das Sauerkraut und das Fleisch und die Lorbeerblätter wieder in den Topf geben. Mit soviel Wasser auffüllen, dass das Fleisch leicht bedeckt ist. Das Gulasch einmal kurz aufkochen lassen und dann die Hitze herunternehmen.
  7. Den Kümmel in einer kleinen Pfanne trocken anrösten, im Mörser zerstoßen (wenn man nicht auf ganze Kümmelkörner beißen mag) und in das Gulasch geben.
  8. Das Gulasch mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Flamme für 40 Minuten köchekn lassen, bis das Fleisch weich ist.
  9. Die saure Sahne oder den Schmand unterrühren.

Bemerkungen

Dazu passen Salzkartoffeln.