Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Frittata mit Nudeln, Speck und Gemüse

Beschreibung

Eine Frittata ist das italienische Gegenstück zum spanischen Tortilla. Eine Eiermasse wird offen in der Pfanne ausgebacken. Verschiedene Zutaten können in einer Frattata mit verwendet werden, wie Gemüse, Fleisch und hier auch Nudeln. Das macht die Frittata zu einem idealen Essen, wenn man Reste verwerten möchte.

Zutaten

400 Gramm
Nudeln (gekocht)
6
Eier
10
Cocktailtomaten
50 Gramm
Maiskörner (gekocht)
1
Rote Paprikaschote
1
Zwiebel
50 Gramm
geräucherter Bauchspeck
50 Gramm
Käse (Gouda, Edamer, ...)
1 Teelöffel
Pul biber (türk. Chiliflocken)
  Gramm
Salz
 
Schwarzer Pfeffer
 
Oregano (getrocknet)
2 Esslöffel
Petersilie (gehackt)

Anleitung

  1. Den Speck würfeln, die Zwiebel schälen und würfeln. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden. Die Tomaten halbieren. Den Käse würfeln und reiben.
  2. Den Speck in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebelwürfel und Paprikastreifen hinzufügen und anschwitzen.
  3. Die gekochten Nudeln, die Maiskörner und den Käse in der Pfanne verteilen. Alles mit Pul biber, Pfeffer und Salz würzen.
  4. Die Eier mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen und über dem Pfanneninhalt verteilen. Nun nicht mehr umrühren!
  5. Die Frittata nun zugedeckt auf kleiner Flamme für 15 Minuten braten, bis sie komplett gestockt ist.
  6. Die Frittata vorsichtig auf einen großen Teller oder eine Platte gleiten lassen und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Die Frittata kann sowohl warm als auch kalt serviert werden. Die angegebene Personenzahl gilt, wenn die Frittata aus Vorspeise gereicht wird.