Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Fattoush - Orientalischer Brot-Salat mit Kräutern

Beschreibung

Salat aus dem Orient mit geröstetem arabischen Brot und Kräutern. Ursprünglich ist Fattoush eine Resteverwertung für altbackenes Fladenbrot. Der Salat kann als Vorspeise gegessen werden, macht aber auch als Beilage zu Gegrilltem eine gute Figur.

Blog-Event CIX - it's BBQ-time! (Einsendeschluss 15. Juni 2015) Ich habe dieses Rezept eingereicht als Beitrag zum Blog-Event CIX - it's BBQ time (Gastgeberin: Sandra von From-Snuggs-Kitchen).

Die Grundidee zu diesem Rezept stammt aus dem Buch "Orientalische Vorspeisen" von Anissa Helou. Ich habe allerdings die Mengen angepasst, einige Zutaten hinzugefügt und andere weggelassen. Denn Markt und Balkonkräuter gaben nicht dasselbe her, wie bei Frau Helou. Meine Minze war noch recht klein, deshalb habe ich die Menge davon reduziert. Dafür habe ich Zitronemelisse im Überfluss. Und ich habe keinen Portulak bekommen, weswegen ich Feldsalat benutzt habe. Ausserdem habe ich Zitronensaft und Granatapfel hinzugefügt. Ich denke aber, es trifft den Geist des Gerichts, das zu nutzen, was der Garten gerade zur Zeit hergibt.

Zutaten

200 Gramm
Blattsalat (Frisee, Feldsalat, Roma o.a.)
1  
Arabisches Fladenbrot
1  
Knoblauchzehe
1⁄2 Teelöffel
Salz
3 Esslöffel
Olivenöl
4 Teelöffel
Sumach
1  
Tomate
1⁄2  
Salatgurke
1 Bund
Blattpetersilie
1⁄2 Bund
Minzblätter (frisch)
1⁄2 Bund
Zitronenmelisse
1⁄4  
Granatapfel
1⁄2  
Zitrone
1 Esslöffel
Granatapfelsirup
2  
Frühlingszwiebeln
1 Teelöffel
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
   
Schnittlauchblüten (optional)

Anleitung

  1. Das Brot auf dem Grill, dem Toaster oder im Ofen rösten, bis es ganz trocken ist. Dann das Brot ein kleine Stücke brechen.
  2. Die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Salz zu einer Paste zerreiben. Das geht mit Hilfe eines Messerrückens auf einem Schneidebrett oder im Mörser.
  3. Die Knoblauchpaste mit zwei Esslöffeln Olivenöl vemischen und über die Brotstücke geben. Die Hälfte des Sumachs darüber streuen und alles gut durchheben, damit die Brotstücke alle von einem dünnen Ölfilm bedeckt sind. Das verhindert später, dass sie zu schnell aufweichen.
  4. Den Blattsalat waschen, gut trocken schleudern und in Streifen schneiden. Ich habe hier zur Hälfte Frisee- und Feldsalat genommen.
  5. Die Tomate waschen und würfeln. Die Gurke schälen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden.
  6. Die Blattpetersilie von den Stengeln zupfen und zusammen mit der Minze und der Zitronenmelisse grob hacken.
  7. Mit Hilfe eines Löffels die Kerne aus dem Granatapfel pulen.
  8. Salat, Kräuter, Frühlingszwiebeln, Gurken- und Tomatenstücke in einer Schüsel zusammen mit dem restlichen Olivenöl, Pfeffer und Sumach durchmischen.
  9. Den Salat auf einer Platte oder flachen Schüssel anrichten und mit dem Saft einer Zitrone und dem Granatapfelsirup beträufeln.
  10. Dann die Broststücke und Granatapfelkerne darüber verteilen und mit den Schnittlauchblüten (wer hat) garnieren.

Bemerkungen

Man kann das Brot auch mit den anderen Zutaten vermengen. Ich mag es aber, wenn es möglichst lange kross bleibt, deswegen gebe ich es auf den Salat und vermische es erst beim Essen.

Kommentare

Zusammenfassung

Menge
Portionen
QuelleAbgewandelt von "Fattush" aus "Orientalische Vorspeisen" von Anissa Helou
Zubereitung
15 Minuten
Kochdauer
5 Minuten
Gesamtzeit
20 Minuten