Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Rindergulasch mit Paprika

Beschreibung

Gulasch ist ein Schmorgericht aus Fleisch, Zwiebeln und Paprika. Es ist mittlerweile eines der typischsten deutschen Gerichte geworden. Der Name kommt vom ungarischen gulyás, einer dünnen Suppe der Hirten. Was wir Gulasch nennen ist dort unter dem Namen Pörkölt bekannt. Über Österreich kam das Gulasch dann Mitte des 19. Jahrhunderts auch nach Deutschland.

Zutaten

600 Gramm
Rinderbraten
5
Zwiebeln
3
Rote Paprikaschoten
5
Knoblauchzehen
1 Teelöffel
Thymian (getrocknet)
1 Esslöffel
Tomatenmark
2
Lorbeerblätter
2 Teelöffel
Paprikapulver (edelsüss)
1 Teelöffel
Paprikapulver (rosenscharf)
150 Milliliter
Rotwein
2
Wacholderbeeren
1 Teelöffel
Salz
1⁄2 Teelöffel
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Anleitung

  1. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Paprika waschen, entkernen und würfeln. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Das Fleisch in Würfeln von ca. 2 cm Kantenlänge schneiden.
  3. Das Öl in den Bräter geben und erhitzen.
  4. Das Fleisch in den Bräter geben und scharf anbraten, so dass es Farbe nimmt. Die Zwiebeln hinzufügen und mit anbraten, bis sie leicht braun sind.
  5. Paprikawürfel, das Tomatenmark, Salz und Gewürze dazu geben.
  6. Mit dem Rotwein ablöschen und alles mit geschlossenem Deckel in den Ofen geben und bei 150°C für etwa 2 Stunden im Ofen lassen.
  7. Zwischendurch alles 1-2 mal durchmischen.
  8. Zum Schluss die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren entfernen.

Bemerkungen

Der Rotwein kann auch durch Wasser oder Brühe ersetzt werden.
Zu dem Gulasch passen gut Salzkartoffeln, Nudel, Klöße oder Knödel und Rotkohl.

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Zubereitung
15 Minuten
Kochdauer
2 Stunden
Gesamtzeit
2 Stunden, 15 Minuten