Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Rinderschmorbraten in Schokoladensauce

Beschreibung

Dieser Schmorbraten wurde von Alfons Schuhbeck bei "Lanz kocht" zubereitet. Er gefiel mir sehr, deswegen musste ich ihn nachkochen. Ich habe das Rezept nur ganz leicht abgewandelt.

Zutaten

1 Kilogramm
Rinderbraten (z.B. Schulter)
2
Zwiebeln
1
Möhre
100 Gramm
Lauch
100 Gramm
Knollensellerie
2 Esslöffel
Puderzucker
1 Esslöffel
Tomatenmark
3 Esslöffel
Weinbrand
350 Milliliter
Rotwein (trocken)
1 Liter
Hühnerbrühe
1⁄2 Teelöffel
Piment
6
Schwarze Pfefferkörner
2
Lorbeerblätter
1
Zimtrinde (1 cm)
1⁄2
Zitrone (unbehandelt)
2
Knoblauchzehen
2 Scheiben
Ingwer
3
Wacholderbeeren
10 Gramm
Zartbitterschokolade
1 Teelöffel
Balsamico
1 Prise
Cayenne-Pfeffer
40 Gramm
Butter (kalt)
2
Sternanis
50 Milliliter
Orangensaft
3 Esslöffel
Öl

Anleitung

  1. Den Backofen auf 160°C vorheizen.
  2. Den Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch waschen und in Scrheiben schneiden. Die Möhre schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln.
  3. Zwei Esslöffel Öl in einem Bräter erhitzen. Den Rinderbraten auf mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten.
  4. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen.
  5. Einen Esslöffel des Puderzuckers in dem vebliebenen Öl leicht karamellisieren lassen. Das Tomatenmark hinzufügen und schnell mit dem Weinbrand und 100 ml Rotwein ablöschen. Den Rotwein einreduzieren, bis die Flüssigkeit eindickt und dann nach und nach den restlichen Rotwein hinzufügen und ebenfalls eindicken lassen.
  6. Unterdessen das Gemüse in einer Pfanne mit 1 Esslöffel Öl glasig anschwitzen.
  7. Das Gemüse in den Bräter geben, mit der Hühnerbrühe begießen und das Fleisch wieder hinzufügen. Nun mit geschlossenem Deckel für 3 Stunden in den Ofen geben. Das Fleisch dabei 2-3 mal drehen.
  8. Das gegarte Fleisch aus der Sauce nehmen und warm stellen.
  9. Die Schale der Zitrone dünn abschälen. Den Orangensaft, die Zitronenschale, die Knoblauchzehen, den Piment, die Pfefferkörner, den Zimt, die Wacholderbeeren und die Lorbeerblätter zur Sauce hinzufügen und auf die Hälfte einreduzieren.
  10. Danach die Sauce durch ein Sieb passieren, wieder erhitzen, aber nicht kochen und die kalte Butter in Stückchen und die gehackte Schokolade einrühren. Die Sauce mit Balsamico und Salz abschmecken.
  11. Das Fleisch mit der Sauce überziehen.
  12. Den Sternanis im Mörser zerstoßen, mit 1 EL Puderzucker vermischen, in einer Pfanne leicht anrösten und über das Fleisch streuen.

Dazu passt z.B. Meerrettichwirsing, Wurzelgemüse und Schupfnudeln.

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Quellenach Alfons Schuhbeck
Zubereitung
30 Minuten
Kochdauer
3 Stunden, 30 Minuten
Gesamtzeit
4 Stunden