Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Chinesisches Radieschengrün aus dem Wok

Beschreibung

Eine chinesische Freundin von mir lief einmal mit einer großen Schüssel voll Radieschen durch die Gegend und fragte, ob ich davon etwas haben wolle. Sie hätte ganz viele gekauft, weil sie das Radieschengrün haben wollte. Für sie war das Radieschengrün kein Abfall wie bei oft uns, sondern eine Delikatesse.
Deswegen hier mein Tipp: Das Grün nicht welk werden lassen und dann wegschmeissen - in den Kochtopf bzw. in die Pfanne / Wok damit. Ich verstehe nun auch, warum sie so viele Radieschen hatte. Wie alle Blattgemüse schnurrt das schnell in sich zusammen.

Zutaten

 
Radieschengrün (von 1 Bund Radieschen)
2
Knoblauchzehen
10 Gramm
Ingwer (frisch)
1 Esslöffel
Sojasauce (hell)
1 Teelöffel
Zucker
1 Esslöffel
Reisessig (alternativ heller Balsamico)
1 Spritzer
Sriracha (Chili Sauce)
2 Spritzer
Sesamöl (geröstet)
1 Esslöffel
Öl

Anleitung

  1. Das Radieschengrün grünlich waschen, damit kein Sand mehr enthalten ist, und abtropfen lassen.
  2. Den Ingwer schälen und fein hacken.
  3. Den Knolauch schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Das Radieschengrün grob hacken.
  5. Öl (nicht das Sesamöl) in einer Pfanne oder im Wok erhitzen.
  6. Knoblauch und Ingwer im heißen Öl anschwitzen.
  7. Das Radieschengrün hinzufügen und für 1-2 Minuten unter ständigem Rühren braten.
  8. Mit Zucker, Sesamöl, Sojasauce, Reisessig und Sriracha abschmecken.

Das Radieschengrün eignet sich auf diese Art prima als Gericht einer chinesischen Tafel.