Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Bratwurst vom Rothirsch mit Rotweinsauce, Rosmarin-Bratkartoffeln und Grünkohl

Beschreibung

Wildsaison und Kohlsaison. Das passt wunderbar zusammen. Eine frische Bratwurst aus Rothirschfleisch mit einer Zwiebel-Rotweinsauce. Dazu gibt es Rosmarin-Bratkartoffeln und Meerrettich-Grünkohl.

Zutaten

4  
Rothirschbratwürste
100 Milliliter
Rotwein (trocken)
200 Milliliter
Wildfond
1 Esslöffel
Puderzucker
1 Teelöffel
Tomatenmark
1 Esslöffel
Balsamicoessig (dunkel)
   
Öl
1  
Lorbeerblatt
2  
Wacholderbeeren
800 Gramm
Kartoffeln
1  
Rosmarinzweig
2  
Knoblauchzehen
800 Gramm
Grünkohl (gehackt)
1  
Zwiebel
3 Teelöffel
Sahne-Meerrettich
   
Salz
   
Schwarzer Pfeffer

Anleitung

Rothirsch-Bratwürste und Rotweinsauce

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen.
  3. Die Bratwürste im heißen Öl von jeder Seite für 3-4 Minuten auf mittlerer Hitze braten. Danach die Würste warm stellen.
  4. Den Puderzucker über dem Bratensatz verteilen und leicht karamellisieren lassen.
  5. Die Hälfte der Zwiebelwürfel und das Tomatenmark anschwitzen in der Pfanne anschwitzen.
  6. Mit dem Rotwein und dem Wildfond ablöschen.
  7. 1 Lorbeerblatt und 2 angedrückte Wacholderbeeren hinzufügen und alles bei Hitze auf die Hälfte einreduzieren lassen.
  8. Die Sauce mit Pfeffer, Salz und Balsamico abschmecken.

Rosmarin-Bratkartoffeln

  1. Die Kartoffeln schälen und in 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Knoblauchzehen schälen und anquetschen.
  3. In einer zweiten Pfanne dem Boden mit Öl bedecken und erhitzen.
  4. Die Knoblauchzehen und den Rosmarinzweig ins Öl geben.
  5. Die Kartoffelscheiben portionsweise im heißen Öl von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind. Die fertig gebratenen Scheiben auf Küchenpapier entfetten, salzen und warm stellen.

Meerrettich-Grünkohl

  1. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen.
  2. Die verbliebenen Zwiebelwürfel im heißen Öl glasig anschwitzen.
  3. Den gehackten Grünkohl hinzufügen und anschwitzen.
  4. Etwas Wasser angießen und für 15 Minuten auf kleiner Flamme schmoren lassen.
  5. Danach den Grünkohl mit Salz, Pfeffer und Sahne-Meerrettich abschmecken.

Kommentare