Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Apfel-Zwiebel-Chutney (Version 1: mit Sternanis, Koriander und Zimt)

Beschreibung

Apfel-Zwiebel-Chutney kann zu Fleischgerichten oder als Dip gereicht werden oder als Aufstrich auf Sandwiches verwendet werden.

Zutaten

900 Gramm
Äpfel
500 Gramm
Zwiebeln
2  
Sternanis
2 Teelöffel
Senfkörner
40 Gramm
Ingwer (frisch)
3  
Chilischoten
3 Teelöffel
Schwarze Pfefferkörner
1 Prise
Kardamom (gemahlen)
1⁄2 Teelöffel
Koriander (gemahlen)
1⁄2 Teelöffel
Zimt
1⁄2 Teelöffel
Salz
750 Gramm
brauner Zucker
100 Milliliter
Essig
50 Milliliter
Wasser

Anleitung

  1. Die Äpfel, schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  3. Den Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Chilischoten in dünne Scheiben schneiden.
  5. In einem Topf den Sternanis, den Pfeffer und die Senfkörner trocken anrösten.
  6. Die Zwiebelwürfel, den Ingwer und den Chili und etwas Wasser hinzufügen. Die Zwiebeln für 10 Minuten weich dünsten, aber keine Farbe nehmen lassen.
  7. Den Ingwer und Sternanis wieder entfernen.
  8. Die Apfelstücke, den braunen Zucker und den Essig hinzufügen. Alles einmal aufkochen lassen.
  9. Mit Kardamom, Zimt und Koriander würzen und auf kleiner bis mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind.
  10. Das Chutney kochend in gut gereinigte Schraubgläser füllen, den Deckel sofort fest verschließen.
  11. Die Gläser abkühlen lassen. Dabei sollte der Deckel sich innerhalb von 24 Stunden ansaugen. Gläser, bei denen der Deckel nach dem Abkühlen noch nach oben gewölbt ist, sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, da das Verschließen dann nicht erfogreich war. Die anderen können ungekühlt monatelang gelagert werden.

Kommentare