Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Taboulé - Petersilien-Bulgur-Salat

Beschreibung

Die Hauptzutat des Taboulé ist tatsächlich Blattpetersilie und nicht Bulgur oder Couscous, wie man oft liest. Solche Salate gibt es und sie können auch sehr lecker sein, aber man sollte sie eben nicht Taboulé nennen. Der türkische Kısır wäre so ein Beispiel.

Zutaten

2 Esslöffel
Bulgur (fein)
600 Gramm
Tomaten
1  
Frühlingszwiebel
1 Bund
Blattpetersilie
15  
Minzblätter
1 Prise
Zimt
1⁄2 Teelöffel
Baharat (libanesische 7-Gewürze-Mischung)
1 Prise
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  Gramm
Salz
100 Milliliter
Olivenöl
2 Esslöffel
Granatapfelsirup
1  
Zitrone
2  
Salatherzen

Anleitung

  1. Den Bulgur waschen und in warmen Wasser quellen lassen.
  2. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden.
  3. Die Petersilienblätter von den harten Stängeln zupfen. Die Petersilie dann zusammen mit der Minze fein hacken.
  4. Den Bulgur in einem Sieb antropfen lassen und mit der Petersilie, der Minze und den Tomaten in eine große Schüssel geben.
  5. Den Salat nun mit dem Zimt, dem Baharat, dem Pfeffer und Salz abschmecken. Die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben. Den Granatapfelsirup dazugeben.
  6. Alles gut durchmischen und mit Blättern von den Salatherzen servieren.

Bemerkungen

Dieses Rezept stammt ursprünglich aus dem Buch "Orientalische Vorspeisen - Leicht und einfach" von der großartigen Anissa Helou. Ich habe es nur leicht verändert: Ich habe die Menge des Olivenöls etwas reduziert und zusätzlich noch etwas Granatapfelsirup hinzugefügt.

Kommentare