Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Quark-Stuten

Beschreibung

Stuten ist ein leicht süßes Weißbrot aus Norddeutschland. Dieses hier wird aus einem Hefe-Teig mit Quark gebacken, was es schön saftig macht. Der Quark-Stuten schmeckt gut mit etwas Butter und Konfitüre oder Honig bestrichen.

Zutaten

250 Gramm
Magerquark
100 Milliliter
Milch
1  
Ei
50 Gramm
Butter (geschmolzen)
1 Teelöffel
Salz
80 Gramm
Zucker
1 Esslöffel
Vanillezucker
500 Gramm
Mehl
1 Packung
Trockenhefe
   
Milch (zum Bestreichen)

Anleitung

  1. Den Quark mit der Milch, dem Ei, der flüssigen Butter und dem Salz verrühren.
  2. Das Mehl mit der Hefe und dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen und unter die Quarkmasse heben. Alles für 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 30-60 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat.
  4. Eine Rolle aus dem Teig formen und diese in eine mit etwas Butter gefettete Kastenform legen. Das Brot nun noch einmal 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis es deutlich größer geworden ist.
  5. Den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze, keine Umluft) vorheizen und eine feuerfeste Schale mit heißem Wasser unten in den Ofen stellen.
  6. Den gegangenen Brotlaib mit einem scharfen Messer längs einschneiden und mit etwas Milch bepinseln.
  7. Den Stuten cei 175°C für ca. 40-50 Minuten im Ofen backen. Sollte der Stuten anfangen zu dunkel zu werden, kann man ihn mit etwas Alufolie abdecken.
  8. Nach dem Backen den Stuten aus der Form nehmen und für etwa eine halbe Stunde abkühlen lassen, bevor man ihn anschneidet.

Kommentare