Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Pommes frites

Beschreibung

Die allseits beliebten Pommes frites kann man sehr gut auch zuhause machen. Die Zubereitung habe ich mir bei Tim Mälzer abgeguckt. Die Kartoffeln kommen hierbei in kalte Öl. Das verhindert das Spitzen von heißem Öl.

Zutaten

1 Kilogramm
Kartoffeln (festkochend)
1 Liter
Öl
1
Rosmarinzweig (optional)
 
Salz

Anleitung

  1. Die Kartoffel schälen und in ca. 1-2 cm dicke Stifte schneiden.
  2. Die Kartoffelstifte in einen Topf geben und mit soviel Öl auffüllen, dass die Kartoffeln komplett bedeckt sind.
  3. Nun das Öl bis zum Sieden erhitzen. Auf mittlerer Flamme sieden lassen, bis die Pommes frites goldbraun fritiert sind. Dabei ab und zu durchmischen, damit die Pommes frites nicht aneinander kleben. Wer mag, kann einen Zweig Rosmarin mit ins Öl geben. Das aromatisiert die Pommes und den knusprigen Rosmarin kann man auch sehr gut essen.
  4. Mit einer Schöpfkelle die fertigen Pommes frites aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp entfetten.
  5. Mit Salz bestreuen und sofort heiss servieren.

Bemerkungen

Obwohl die Kartoffeln ins kalte Öl gegeben werden, sind sie nicht fettiger als andere Pommes frites. Dafür kann es nicht passieren, dass heißes Öl spritzt, wenn die Kartoffeln in den Topf gegeben werden.

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Quellenach Tim Mälzer
Zubereitung
10 Minuten
Kochdauer
20 Minuten
Gesamtzeit
30 Minuten