Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Pirinç pilavı - Türkischer Reis-Pilav

Beschreibung

Pilav ist eine typische Beilage in der türkischen Küche. Die Grundlage für dieses Rezept stammt aus dem Buch "SOFRAlar" von Koch Dich Türkisch, das ich sehr empfehlen kann.

Zutaten

3 Esslöffel
Rapsöl
200 Milliliter
Reis (türkisch, ~1 Kaffeebecher)
400 Milliliter
Wasser
1 Teelöffel
Salz
50 Gramm
Şeriye (türk. Suppennudeln, griechisch: Kritharaki)
25 Gramm
Butter

Anleitung

  1. Den Reis zweimal mit kalten Wasser waschen, damit Stärkereste entfernt werden. Danach gut abtropfen lassen.
  2. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen. Die Şeriye darin anrösten, bis sie goldbraun sind. Dabei aufpassen, dass sie nicht verbrennen und schwarz werden.
  3. Nun den Reis hinzufügen und mit anrösten. Dabei mit dem Kochlöffel durchrühren und in vom Boden lösen. Wenn der Reis nicht mehr so stark am Boden kleben bleibt und glänzt, kann man die 400 ml Wasser und das Salz zugeben.
  4. Den Reis nun einmal aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme zugedeckt für etwa 15 Minuten ziehen lassen. Dabei nicht mehr rühren.
  5. Nun die Butter auf den Reis geben.
  6. Den Topf vom Feuer nehmen, zwei Lagen Küchenpapier oder ein sauberes Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel klemmen und den Pilav 10 Minuten ruhen lassen.

Bemerkungen

Die Şeriye (in Griechenland als Kritharaki bekannt) kann man in türkischen Lebensmittelmärken bekommen. Dort sollte man auch türkischen Reis kaufen und keinen Parboiled Reis nehmen.

Im Originalrezept wird zum Anrösten der Şeriye Butter genommen. Ich nehme hier neutrales Rapsöl und nicht Butter, da Butter dabei leicht verbrennen kann. Ein Stich Butter für den Geschmack kommt dann ja später hinzu.

Kommentare