Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Party-Fleischtopf mit Wurst und Hackbällchen

Beschreibung

Dies ist eine deftige Suppe mit Rindfleisch, Hackbällchen und Wurststücken. Sie ist ein gutes Partyessen, eignet sich aber auch gut als Hauptgericht.

Zutaten

500 Gramm
Rindergulasch
500 Gramm
Hackfleisch (gemischt)
2
Bratwürste (gebrüht)
4
Zwiebeln
1
Rote Paprikaschote
3
Knoblauchzehen
250 Gramm
Champignons
200 Gramm
Möhren
4 Esslöffel
Tomatenmark
2
Lorbeerblätter
1 Teelöffel
Majoran
1 Teelöffel
Thymian
1 Liter
Fleischbrühe
2 Teelöffel
Paprikapulver (edelsüß)
1⁄2 Teelöffel
Cayenne-Pfeffer
1 Teelöffel
Zucker
1 Esslöffel
Sojasauce
 
Schwarzer Pfeffer
 
Salz
 
Öl

Anleitung

  1. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote waschen, entkernen, in feine Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken.
  2. Das Rindfleisch in 2cm kleine Würfel schneiden.
  3. Das Hackfleisch mit 1 TL Salz und Pfeffer abschmecken und walnußgroße Hackbällchen daraus rollen.
  4. Etwas Öl im Topf erhitzen.Die Zwiebeln im Topf anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Den Knoblauch und das Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anschwitzen.
  5. Alles mit der Fleischbrühe ablöschen.
  6. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Champignons darin anbraten und dann in den Topf geben.
  7. Die Rindfleischwürfel portionsweise scharf in der Pfanne anbraten und in den Topf geben.
  8. Die Hackbällchen in der Pfanne anbraten und ebenfalls in den Topf geben.
  9. Die Bratwurst in Scheiben schneiden, anbraten und in den Topf geben.
  10. Den Bratensatz in der Pfanne mit etwas Wasser ablöschen und mit mit in den Topf geben.
  11. Paprika und Möhren in den Topf geben. Die Lorbeerblätter, das Paprikapulver, Thymian, Majoran und Cayenne-Pfeffer in die Suppe geben.
  12. Alles aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Flamme für mindestens 45 Minuten köcheln lassen.
  13. Die Suppe mit Zucker und Sojasauce abschmecken.

Dazu passt gut Brot.

Bemerkungen

Die Suppe lässt sich gut vorbereiten und einfach aufwäremen.