Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Meeresfrüchte

Kategorien Datum

Cozze al pomodoro - Miesmuscheln in Tomatensauce

Frische Miesmuscheln in Schale mit Zwiebeln und Paprikastreifen in einer Tomatensauce nach italienischer Art gedünstet.
17.03.2015

Spaghetti con Frutti di Mare e Rucola (mit Meeresfrüchten und Rucola)

Spaghetti in einer Sauce aus Tomaten mit gemischten Meeresfrüchten (Muschen, Shrimps, Tintenfisch) und Rucola.
19.01.2015

Fisch-Pfanne mit Meeresfrüchten

Ein Pfannengericht aus Seelachs und Meeresfrüchten mit Zwiebeln und Paprikastreifen und einem Schuss Sahne.
28.10.2014

Spaghetti mit Tomaten und Meeresfrüchten

Spaghetti mit einer scharfen Sauce aus frischen Tomaten, Chili, Frühlingszwiebeln und verschiedenen Meeresfrüchten wie Miesmuscheln, Shrimps und Tintenfisch.
18.09.2014

Chinesischer Bratreis mit Miesmuscheln und Kochschinken

Gebratener Reis mit Möhren, Erbsen, Miesmuschelfleisch und Streifen von gekochtem Schinken.
23.05.2014

Spaghetti mit Miesmuschen und Spinat

Spaghetti mit Miesmuscheln und Spinat in einer scharfen Sahnesauce. Kann als Hauptgericht oder als kleinere Portion auch als Vorspeise serviert werden.
01.05.2014

Tintenfischringe mit Paprika

Tintenfischringe werden mit Paprika und Frühlingszwiebeln in der Pfanne geschmort.
28.06.2013
Gebratene Riesengarnelen mit Muskatkürbispüree

Gebratene Riesengarnelen mit Muskatkürbispüree

Die Riesengarnelen werden in der Schale gebraten und mit einem Püree vom Muskatkürbis serviert.
04.12.2012

Fischpfanne mit Miesmuscheln und Blattspinat

Die Fischpfanne lässt sich mit den meisten Weissfischen zubereiten. In diesem Fall war es Rotbarsch, aber Seelachs wäre eine gute Alternative.
28.11.2012

Büsumer Nordseekrabben auf Schwarzbrot mit Spiegelei

An der Küste gibt es die Nordseekrabben, auch Granat genannt. Sie werden auf allerlei verschiedene Art gegessen. Am einfachsten ist es aber, sie auf einer Scheibe Roggenvollkornbrot (wird hier im Norden meist nur Schwarzbrot genannt) mit einem Spiegelei zu genießen. Das Rezept ist nicht schwierig. Das Gericht ist aber ein sehr typisches für die nordwestdeutsche Küstenregion. Am besten schmecken die Krabben natürlich frisch vom Kutter und frisch gepult. Dabei muss man aber einplanen, dass man etwa 300g ungepulte Nordseekrabben benötigt, um 100g gepulte Krabben zu erhalten. Es soll auch…
21.06.2012