Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Karnıyarık - Türkische gefüllte Auberginen mit Hackfleisch

Beschreibung

Karnıyarık heisst soviel wie "aufgeschlitzter Bauch" und genau so werden diese gefüllten Auberginen in der türkischen Küche zubereitet. Sie werden im Ofen weich gegart und dann längs "aufgeschlitzt" und mit einer Hackfleischmasse gefüllt.

Ein Rezept für Karnıyarık habe ich auf Incilincis Blog gefunden. Dort gibt es auch ein gutes Video dazu. Ich habe das Rezept leicht geändert, und die Füllung etwas anders gewürzt. Ich habe Kreuzkümmel, Pul biber und Knoblauch benutzt. Bei Incilici stand nur "Hackfleisch" ohne Angabe von welchem Tier. Ich habe Lammhack benutzt, aber es geht bestimmt auch sehr gut mit einfachem Rinderhack.

Zutaten

4
Auberginen
250 Gramm
Lammhack (alternativ: Rinderhack)
2
Tomaten
2
Zwiebeln
1 Esslöffel
Tomatenmark
1 Teelöffel
Salz
2 Esslöffel
Öl
1⁄2 Teelöffel
Kreuzkümmel
1 Prise
Zimt (gemahlen)
 
Schwarzer Pfeffer
1⁄2 Teelöffel
Pul biber
4
Knoblauchzehen
1⁄2 Bund
Blattpetersilie

Anleitung

Die Auberginen

  1. Die Auberginen waschen und die Schale teilweise in Streifen abschälen (wie ein Zebramuster sieht das aus) und den grünen Stängelansatz abschneiden. Dadurch hat man hinterher keine durchgängig zähe Schale.
  2. Die Auberginen dann für 30 Minuten in Salzwasser legen, damit eventuelle Bitterstoffe ausgelöst werden. Früher waren Auberigen noch wesentlich bitterer, so dass dieser Schritt heute vielleicht auch entfallen kann. Einfach einen kleinen Schnitzel der Aubergine probieren und testen, wie bitter sie ist.
  3. Die Auberginen dann in einer Ofenform für 40-60 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Ofen weich garen. Die Dauer hängt von der Dicke der Auberginen ab. Einfach ab und zu testen und gegebenenfalls noch etwas im Ofen lassen.

Die Füllung

  1. Die Zwiebeln schälen und würfeln.
  2. Die Tomaten kreuzweise einritzen und für 1-2 Minuten in kochendes Wasser legen, bis die Schale anfängt sich zu lösen. Dann mit kalten Wasser abschrecken und häuten.
  3. Die gehäuteten Tomaten in Scheiben schneiden. 4 der schönsten Scheiben als Dekoration aufheben. Den Rest würfeln.
  4. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
  5. Das Tomatenmark zu den Zwiebeln geben und für 3-4 Minuten mit anschwitzen.
  6. Das Hackfleisch dazugeben und auf mittlerer Hitze krümelig braten. Solange braten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist.
  7. Dann die Tomatenwürfel untermischen und solange köcheln lassen, bis die Tomaten sich "aufgelöst" haben.
  8. Die Hackfleischfüllung nun mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, wenig Zimt und Pul biber kräftig abschmecken. Sie sollte nicht zu lasch sein, da sie ja in die ansonsten ungewürzten Augerginen gefüllt wird,

Das Füllen

  1. Die weich gegarten Auberginen längs einschneiden und das weiche Fruchtfleisch mit Messer und einem Löffel auseinander drücken, so dass eine Tasche entsteht. Die Auberginen brauchen nicht ausgehölt werden.
  2. Diese Taschen großzügig mit der Hackfleischmasse füllen.
  3. Den Knoblauch schälen und die Zehen halbieren.
  4. Bei jeder Aubergine zwei der Hälften der Knoblauchzehen in die Füllung drücken.
  5. Jede Aubergine mit einer Scheibe der Tomaten dekorieren.
  6. Die gefüllten Auberginen nochmals in der Ofenform für etwa 30 Minuten bei 180°C in den Ofen geben.

Anrichten

  1. Die Blattpetersilie waschen und grob hacken.
  2. Die Einfache Knoblauch-Joghurtsauce nach Rezept zubereiten.
  3. Die gefüllten Auberginen auf Tellern anrichten, mit der gehackten Petersilie bestreuen und mit etwas Joghurtsauce beträufeln.

Dazu passt gut türkisches Fladenbrot.