Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Heringsstipp - Sahnehering mit Gurke, Apfel und Zwiebel

Beschreibung

Ursprünglich ist der Heringsstipp ein sogenanntes Arme-Leute-Essen gewesen. Hering war billig und gegessen wird der Heringsstipp mit Pellkartoffel und auch die sind preisgünstig.

Zutaten

350 Gramm
Salzhering (oder Bismarckhering)
2  
Zwiebeln
1  
Äpfel
100 Milliliter
Sahne
125 Gramm
Joghurt
3 Teelöffel
Zucker
4 Esslöffel
Gurkensud
2  
Essiggurken
   
Salz
   
Pfeffer

Anleitung

  1. Den Salzhering für 1 Stunde wässern (beim Bismarck nicht notwendig) und danach in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und die Hälften in sehr dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Apfel schälen, achteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Essiggurken in Scheiben schneiden.
  5. Hering, Apfel, Zwiebeln und Gurken in eine Form geben.
  6. Den Joghurt mit der Sahne verrühren und mit Essigsud, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Sauce über den Fisch geben und alles zugedeckt im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.
  8. Danach die Sauce nochmals abschmecken.

Den Heringsstipp isst man kalt zu Pellkartoffeln.

Bemerkungen

Normalerweise wird der Heringsstipp mit Salzhering gemacht. Ich habe hier Bismarck-Hering genommen, das geht auch.

Kommentare