Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Hackbällchen mit Paprika und Aprikosen in Currysauce

Beschreibung

Ein fruchtig scharfes Gericht mit Hackbällchen

Zutaten

300 Gramm
Rinderhackfleisch
1  
Grüne Paprikaschote
2  
Zwiebeln
6  
Aprikosen
1  
Banane (sehr reif)
2  
Knoblauchzehen
200 Milliliter
Sahne
2 Esslöffel
Currypulver
1 Teelöffel
Cayenne-Pfeffer
1 Teelöffel
Sojasauce
20 Gramm
Ingwer (frisch)
1  
Salz
   
Koriandergrün (optional)
1 Esslöffel
Öl

Anleitung

  1. Das Rinderhackfleisch mit 1/2 Teelöffel Salz und etwas schwarzem Pfeffer verkneten und mit feuchten Händen walnussgroße Bällchen daraus formen.
  2. Die Aprikosen mit kochendem Wasser überbrühen. Nun lässt sich die Schale relativ leicht abziehen. Die gehäuteten Aprikosen aufschneiden und den Stein entfernen. Die Aprikosen vierteln.
  3. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Den Knoblauch schälen und pressen. Die Paprika waschen, den Stiel und die Kerne entfernen und in Stücke schneiden.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Bällchen für ca. 5-6 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten.
  5. Die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und den Ingwer hinzufügen und anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind.
  6. Nun Banane, Akrikose und Paprika hinzufügen, alles mit Currypulver bestäuben und mit der Sahne ablöschen.
  7. Die Sauce mit Salz, Sojasauce und etwas Pfeffer abschmecken und für 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  8. Wer mag kann die Hackbällchen nun noch mit etwas gehacktem Koriandergrün bestreuen.

Dazu passt gut Basmati-Reis.

Bemerkungen

Wenn man mal Bananen hat, die sehr reif geworden sind, und kurz vor dem Verderben sind dann kann man sie schälen und einfrieren. Sie werden beim Auftauen zwar weich und matschig, aber das stört hier nicht, denn die Bananen lösen sich eh fast ganz in der Sauce auf. Die gefrorenen Bananen kann man auch einfach in Scheiben schneiden und direkt in die Sauce geben.

Kommentare