Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Grünkohlcurry mit Kichererbsen auf indische Art

Beschreibung

Grünkohl wird bei mir normalerweise norddeutsch gekocht - mit Mettenden, Kassler, Pinkel und so weiter. Aber natürlich kann man das Gemüse auch anders zubereiten. Hier zusammen mit Kichererbsen auf indische Art gewürzt. Das Grünkohlcurry kann man als eigenständiges Hauptgericht essen oder als Beiage.

Zutaten

350 Gramm
Kichererbsen (gekocht)
350 Gramm
Grünkohl (gehackt, tiefgekühlt)
2  
Zwiebeln
20 Gramm
Ingwer (frisch)
2  
Knoblauchzehen
1 Teelöffel
Tomatenmark
2 Esslöffel
Ghee (alternativ: Butterschmalz)
1  
Rote Chilischote
2 Teelöffel
Kurkuma
2 Teelöffel
Garam Masala (ind. Gewürzmischung)
1 Teelöffel
Kreuzkümmel
2 Teelöffel
Senfkörner (gelb)
   
Salz

Anleitung

  1. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. Die Chilischote in dünne Schieben schneiden.
  2. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln, Kichererbsen, das Tomatenmark, Ingwer, Knoblauch, Chili und die Gewürze hinzugeben und anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind.
  3. Den Grünkohl in die Pfanne geben und alles auf kleiner Flamme für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.
  4. Zum Schluss mit Salz abschmecken.

Bemerkungen

Dazu passt gut Basmati-Reis.

Kommentare

Zusammenfassung

Menge
Portionen
Zubereitung
10 Minuten
Kochdauer
30 Minuten
Gesamtzeit
40 Minuten