Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Chimichurri nach David Lebovitz

Beschreibung

Chimichurri ist eine argentinische Sauce auf Grundlage von Petersilie, Kräutern, Chili, Knoblauch, Essig und Öl. Sie wird traditionell zu gegrilltem Rindfleisch gereicht, eignet sich aber auch für andere Fleischsorten oder auch gegrilltes Gemüse. Manche essen sie auch als eine Art Pesto auf Nudeln oder nehmen sie als Dip.
Dieses Rezept basiert auf einem Rezept von David Lebovitz für Chimichurri. Ebenso wie er lasse ich das Chimichurri etwas gröber. Ich habe die Zutatenmengen etwas verändert.

Zutaten

1⁄2 Bund
Blattpetersilie
3  
Knoblauchzehen
2 Esslöffel
Oregano (frische Blätter)
50 Milliliter
Weinessig
1  
Chilischote
1⁄2 Teelöffel
Paprikapulver, edelsüß
20 Milliliter
Olivenöl
1⁄2 Teelöffel
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Teelöffel
Salz

Anleitung

  1. Die Chilischote in einer Pfanne rösten, bis die Haut Blasen wirft. Die Schote dann entkernen und hacken. Je nach Sorte kann das unterschiedlich scharf sein. Ich habe hier eine reife Jalapeño genommen, da diese ein schön dickes Fruchtfleisch haben. Es gehen aber auch andere Sorten.
  2. Die Petersilie und den Oregano waschen und hacken.
  3. Den Knoblauch schälen und mit dem Salz mit Hilfe des Messerrückens eines Kochmessers auf dem Schneidbrett zu einer feinen Paste zerreiben.
  4. Alle Zutaten nun gut miteinander verrühren.

Bemerkungen

Das Chimichurri sollte man frisch verwenden. Übriges Chimichurri innerhalb von ein bis maximal zwei Tagen verbrauchen.

Statt des Essigs kann man das Chimichurri auch mit Zitronensaft zubereiten.

Kommentare

Zusammenfassung

Menge
Portionen
QuelleDavid Lebovitz
Zubereitung
10 Minuten
Kochdauer
Gesamtzeit
10 Minuten