Folge der Kochecke auf:  Facebook    Google +    Twitter    Pinterest

Blini mit Räucherlachs und Gurkentartar

Beschreibung

Blini sind kleine Pfannküchlein aus Buchweizen aus der russischen Küche. Hier serviere ich sie mit Räucherlachs, einer Creme aus saurer Sahne und Dill und einem Gurkentartar.
Dies ist das zweite Rezept aus meiner Buchweizen-Reihe, in der es mehr Informationen und weitere Rezepte zum Buchweizen gibt.

Die Blini sind eine schöne Vorspeise, aber auch beim Brunch oder als Teil eines Buffets machen sie sich gut.

Zutaten

75 g
Buchweizenmehl
25 g
Weizenmehl
1⁄2 TL
Salz
1⁄2 TL
Zucker
1⁄3 Pckg.
Trockenhefe
100 ml
Wasser (lauwarm)
1  
Ei
200 ml
Saure Sahne
1 1⁄2  
Zitronen (unbehandelt)
  g
Öl (zum Braten)
1⁄2 Bnd.
Dill
1⁄3 TL
Salz (für die saure Sahne)
1  
Gurke
1 TL
Pul biber (türkische Chiliflocken)
1⁄2 TL
Salz (für die Gurken)
200 g
Räucherlachs (in Scheiben)

Anleitung

Für die Blini

  1. Das Buchweizenmehl, mit dem Weizenmehl, 1/2 Teelöffel Zucker, 1/2 Teelöffel Salz und der Hefe vermischen.
  2. Das lauwarme Wasser und das Ei unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Den Teig andecken und an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Pro Blini circa 2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Es passen 3 Stück nebeneinander in eine große Pfanne. Die Blini nun für etwa 3 Minuten backen, bis sie unten gebräunt sind und sich oben Bläschen gebildet haben. Dann wenden und für eine weitere Minute von der anderen Seite braten. Die fertigen Blini auf Küchenpapier entfetten und warm stellen.
  5. Mit dem Rest des Teiges ebenso verfahren.

Saure-Sahne-Creme

  1. Die saure Sahne in eine Schüssel geben. Die Hälfte des Dills fein hacken und dazu geben.
  2. Eine Zitrone abreiben und den Abrieb ebenfalls in die saure Sahne geben.
  3. Eine halbe Zitrone auspressen. Mit dem Saft und 1/3 Teelöffel Salz die Saure-Sahne-Creme abschmecken.

Der Gurkentartar

  1. Die Gurke schälen, längs halbieren und mit einem Löffel das wässrige Innere mit den Kernen heraus schaben.
  2. Die Gurke nun in kleine Würfel (ca. 5 mm lang) schneiden.
  3. Eine Zitrone auspressen.
  4. Die Gurkenwürfel nun mit dem Zitronensaft, 1/2 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Chiliflocken marinieren.

Zum Anrichten die Blini je mit einem Klecks Saurer-Sahne-Creme versehen und mit einem Esslöffel Gurkentartar (gut abgetropft) und einer aufgerollten Scheibe Räucherlachs belegen. Mit einem Dillzweig dekorieren und servieren.

Kommentare